Biwakzelt

Lagerzelt

In unserem Biwakzelt Test präsentieren wir Ihnen die besten Biwakzelte. Perfektes Biwakzelt mit selbsttragender Doppelstangenstütze, extrem leichtes Ein-Mann-Zelt. Lagerzelt: Im Prinzip eine Lagerfeuertüte, mit einem zeltartig erhöhten Kopf, oft auch Fußbereich. Zeltmiete Treffpunkt: Camping de la Plage präsentiert seine Biwakzelte für eine Nacht bei Wanderungen in Vercors. Ultraleichtes Biwakzelt mit allen Funktionen.

Lagerzelte: Einkaufstipps & Hinweise für Übernachtungen

Keine typische Zelteinrichtung - sondern ein Biwakzelt! Seltsam: Das Ganze wird Biwakzelt genannt, aber es ist weder eine Biwaktasche noch ein Lager. Aber der Name paßt immer noch, denn er steht etwa in der Zwischenmitte zwischen diesen beiden - es ist mehr als eine Biwak-Tasche und weniger als ein Vorzelt.

Auch wenn die Kluft zwischen Biwaksack und Festzelt recht groß ist und die Verschlusslösung offensichtlich ist, haben Outdoor-Produzenten sehr lange gebraucht, bis sie hier tätig wurden. Lediglich seit etwa zehn Jahren gibt es überhaupt Biwak-Zelte zu erwerben und die Selektion ist bis heute beherrschbar geblieben.

Trotz des Outdoor-Booms ist die große Biwak-Zeltlücke offensichtlich keine große Kluft auf dem Markt. Welche strukturellen Massnahmen haben die Biwakzeltehersteller ergriffen, um die Kluft zu schließen? Nun, zusätzlich zu den Biwak-Taschen fügte man eine Stange hinzu, sowie die Möglichkeit des Auf- und Einbaus; von den Festzelten entfernten sie dagegen den Zwischenraum ( "Apsis") und die doppelte Wand. Nun, aber die Sache ist nicht immer so klar, denn die Zusammenhänge zwischen einer "luxuriösen" Biwaktasche oder einem Biwakzelt und einem spartanischen 1-Personenzelt sind oft dünn.

Die Errichtung einer so komplexen Festzeltkonstruktion entfällt beim Biwakzelt. Der Klassiker eines aufgebauten Biwakzeltes ist ein synthetisches Fasergewebe, das wie ein Biwakbeutel zugeschnitten ist, aber an der Unterseite stabiler ist. Zusätzlich wird sowohl am Kopf als auch am Fussende mit dem Biwakzelt ein Stabbogen mitgeführt.

Auch in der Biwak-Tasche machen diese Stockbögen den größten Unterschied. Die Schleife am Ende des Fußes ist kleiner als die am Ende des Kopfes und die beiden Schleifen sind viel kleiner als in einem konventionellen 1-Personen-Zelt. Obwohl Sie genügend Raum haben, um in einem Lagerzelt zu übernachten, liegt das Tuch im Biwakzelt auch im liegenden Zustand verhältnismäßig eng über Ihrer Nasenspitze.

Verankerungspunkte sind im Gegensatz zum "echten" Festzelt etwas weniger zahlreich, während die Befestigung bei Linien und Pflöcken gleich ist. Wofür ist ein Biwakzelt da? Kernzielgruppe der Lagerzelte sind auf jeden Fall Solosänger, die gerne immer weiter und weiter gehen und gleichzeitig rasch und vielseitig sein wollen.

Diesen "Minuspunkt" für ein Biwakzelt kann man dagegen nicht wirklich verbuchen - denn ihre Aufgabenstellung ist es, nicht besonders zu einladen. Im Gegensatz zu einem Festzelt sind Lagerzelte nur für eine einzige Personen geeignet. Zweier-Teams sollten für Trekking-, Wander- und Radtouren mit einem "echten" Festzelt besser versorgt werden. Sich das enge Biwakzelt mit Reisepartnern zu teilen, von denen der Geruch so schlecht ist wie du, ist sicherlich nicht das Gelb des Eies - auch wenn man mehr als freundlich ist.

Ausnahmen können z. B. Wanderungen in unwegsamem, hochalpenländischem Terrain sein, wo man lieber mehrere kleine Nischen als eine große ZeltflÃ? Gleiches trifft auf mehr als zwei Personengruppen zu. Mit dem Gruppenunterstand 2 stellt der englische Produzent Rab hier eine besonders gute Option dar. Diese Biwak-Tasche, die mit Präparaten für einen Wanderstock ausgestattet ist, ist für nur zwei Menschen gedacht, aber so leicht und platzsparend, dass eine Reisegruppe mehrere von ihnen leicht dabeihaben kann.

Bevor die erste Lagerzeltnacht beginnt: Was ist zu berücksichtigen? Deshalb sollte man nur in Lagerzelten mit wasserabweisendem oder besser wasserdichtem Schlafsack schlafen. Wesentliche Merkmale des Biwakzeltes sind ein hochwertiges, atmungsaktives Synthetikgewebe aus Markenmaterial sowie ein laufender und robuster Reißverschluss (vorzugsweise YKK). Dabei ist auch die Widerstandsfähigkeit der Ringösen zum Spannen und Nähen zu berücksichtigen.

Besonders erfreulich sind die Biwak-Zelte mit kreuzweise angeordneten Kopfstangen, die bei Bedarf ohne Verankerung aufgebaut werden können. Eine schöne Tasse Kaffe oder Teetrinken in einem Biwakzelt ist wahrscheinlich keine gute Idee. Sie können das Biwakzelt ganz einfach auf den Gipfel des Berges bringen und sind auf abrupte Wetterumschwünge vorbereitet.

Es gibt keine Kochmöglichkeit bei schlechten Wetterbedingungen (es sei denn, Sie nehmen eine Plane oder ähnliches mit - aber das vergrößert) das Eigengewicht und das Verpackungsmaß, so dass Sie ein "echtes" Lagerzelt dabei haben. Andere Aktivitäten werden auch bei schlechten Wetterbedingungen unangenehm (z.B. ist das Mittagessen).

Die Rucksäcke müssen im Freien stehen - es sei denn, sie sind wirklich winzig und das trifft auch auf die Personen im Biwakzelt zu. Das selbe Vorgehen wie beim Rücksack ist auch bei den feuchten Bergstiefeln möglich. Anders als ein Biwakzelt besticht der Biwa-Rucksack mit einem Flyweight. Wesentlich verbesserter Wind- und Feuchtigkeitsschutz, da die Schutzabdeckung in Körpernähe liegt.

Der Biwakbeutel kann über die gesamte Fläche verteilt werden. Das kannst du nicht im Biwakzelt machen. Bisher ist uns jedoch hoffentlich klar geworden, was das Biwakzelt ist, wofür es gut ist und auf was Sie beim Einkauf achten sollten. Wenn Sie das Biwakzelt noch präziser klassifizieren möchten, sollten Sie sich auch die Basislagerartikel zum Themenbereich Biwaksäcke und Zelte an die Hand nehmen. Dort finden Sie die entsprechenden Informationen.

Auch interessant

Mehr zum Thema