Outdoor Zelt leicht

Außenzeltleuchte

Reicht eine leichte Notunterkunft aus oder brauchen Sie ein geräumigeres Zelt? Mit modernen Materialien ist es möglich, kompakte und leichte Zelte mit ausreichenden Apsiden zu versehen und durch die Möglichkeit des schnellen Auf- und Abbaus extrem leicht. Das beste Zelt aller Zeiten. Das Trekking-Zelt muss leicht zu transportieren und einfach auf- und abzubauen sein.

The Outdoor Extreme Tent - für anspruchsvolle Einsatzbedingungen

Wofür steht ein Outdoor Extreme Zelt? Dieses Zelt wird bei Abenteuerreisen wie Trekking-Touren, Gebirgstouren, Extremradtouren, Motorradausflügen, Entdeckungsreisen usw. verwendet und hat das Bestreben, seine Einwohner vor extremen Umgebungseinflüssen wie Temperaturen, Niederschlägen, Schnee, Kälte, Eis, Hagel, Gewittern, Sonnenstrahlen, Mücken und anderen Stress und Belastungen zu beschützen. Die Maschine ist durch die schnelle Auf- und Abbaufähigkeit gekennzeichnet und äußerst leicht.

Dort ist ein Outdoor-Extremzelt erwünscht. Welche Outdoor-Extremzelte sind die Richtigen für mich? Denn nichts kann eine Übernachtung mehr stören als das Übernachten in einem feuchten oder überheizten Zelt, einem Zelt, das weder Sturm noch Regen noch Hagel und stechenden Mücken standhält.

Worauf kommt es bei Campingzelten an? a) Sonnenschutz/UV-Schutz: In Extremsituationen während einer Bergfahrt oder in Äquatornähe sind die Sonnen- und UV-Strahlen schonungslos. Mit der speziellen SI-Beschichtung wird ein sehr guter Strahlenschutz erreicht. b) Windschutz: Da sich der Regen oder Orkan auch unter Extrembedingungen rasch wenden kann, macht ein Tunnelneltzelt weniger Sinn.

In diesem Fall ist die erste Option ein Geodät-Zelt, das für sich allein steht und sehr stromlinienförmig ist. Ein konventionelles Zelt stößt unter solchen Umständen rasch an seine Leistungsgrenzen. Dabei ist eine Hochwassersäule von ca. 3.000 Millimetern für das Aussenzelt und ca. 6.000 Millimetern für den Fussboden sehr bedeutsam. d) Beständigkeit: Um Rissbildungen etc. auch unter Extrembedingungen zu vermeiden, wird an dieser Stellen wieder ein Zelt mit SI-Beschichtung befürwortet, da die Zugfestigkeit deutlich besser ist als bei einer PU-Beschichtung. e) Zeltklima: Bei einem großen Temperaturgradienten zwischen der Innenseite des zeltens und der Aussenseite kann sich leicht Kondensation bilden.

Eine weitere Möglichkeit sind Belüftungsöffnungen an der Oberseite, die den Vorzug haben, dass man keinen Zug spürt, wie es bei der Querbelüftung gelegentlich der Fall ist. f) Bauen im Regen: Eine schnelle Bauausführung im Regenguss sollte garantiert sein. In einigen Vorzelten muss das Außenzelt vorab aufgebaut werden, das dann leicht feucht werden kann. g) Moskitoschutz: Feinste Lüftungsgitter in den Lüftungsanlagen stellen sicher, dass ungeladene Besucher im Freien verbleiben. h) Mehrere Eingänge: Wird der Sturmregen z.B. von einer seiten zum Zelt geschlagen, wird ein windfreier Eingang das Eindringen von Nässe unterbinden.

Mehr dazu erfahren Sie in unserem Leichtzeltteil. Dieses 1,7 kg schwere Extrem-Zelt ist für alle Wetterbedingungen und 4 Jahreszeiten (auch für Schnee) geeignet! Holen Sie sich den kostenlosen Versand von Trek Escape 2 im Outdoormarkt123! Wie kann ich ein qualitativ hochstehendes Outdoor Extreme Zelt erstehen? Mit Ihrem Outdoor Extreme Zelt gibt es viele aufregende Erlebnisse!

Mehr zum Thema